Das Coronavirus ist medial in aller Munde und die unterschiedlichen Hochrechnungen führen gerne zu Verwirrung. Ich werde mich auf dieser Seite bemühen, Ihnen die Zahlen und Graphiken von sehr renommierten Organisationen darzustellen, damit Sie sich selbst ein Bild machen können.
Das Robert Koch Institut ist eine sehr gute Quelle für statistische Fakten zum Coronageschehen. Leider sind diese Fakten in der allgemeinen Informationsfülle des RKI oftmals nur sehr schwer aufzufinden. Um Ihnen die oft mühselige Suche zu erleichtern, versuche ich auf dieser Seite die aktuellen Zahlen und Graphiken darzustellen. Die Zahlen werden regelmäßig aktualisiert.

Folgende Zahlen sind eine gute Grundlage um das Coronageschehen einzuschätzen:

  1. Testfrequenz und Anteil der positiv Getesteten
  2. Anteil der Erkrankten,
  3. Entwicklung des R0 Wertes (wer steckt wieviele Personen an)
  4. Belegung der Krankenhausbetten (Belastung des Gesundheitssystems)
  5. Anzahl der Todesfälle
  6. wöchentliche Sterbezahlen
  7. Anteil der Coronaviren zu anderen Atemwegsviren

Update: 18.10. 2020

Testfrequenz und Anteil der positiv Getesteten

Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html



2. Anteil der Erkrankten

Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt.html

In dieser Abbildung stehen die gelben Balken für alle gemeldeten Fälle und die blauen Balken für Erkrankte. Als Erkrankung gilt ein Infekt der Atemwege, der Symptome zwischen einer schweren Atemwegsinfektion und einem leichten Infekt der oberen Luftwege zeigen kann.

3. Entwicklung des R0 Wertes

Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Projekte_RKI/Nowcasting

Der R0 Wert beschreibt den Index, wieviele Personen ein Infizierter rechnerisch ansteckt.

4. Die Krankenhauskapazität

Quelle: https://www.divi.de/register/tagesreport

Die rote Linie zeigt die Anzahl an Covid Patienten in Deutschland die derzeit in intensivmedizinischer Behandlung sind.
Die gelbe Linie Linie zeigt die Anzahl an freien Intensivbetten .
Die blaue Linie gibt die Anzahl an meldenden Krankenhäuser wieder.

5. Anzahl der Todesfälle

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19-Pandemie_in_Deutschland

6. Wöchentliche Sterbezahlen

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19-Pandemie_in_Deutschland
  • Die blaue Kurve gibt die allgemeinen Todeszahlen nach Kalenderwochen für 2020 wieder
  • Die rote Kurve gibt die durchschnittlichen Todeszahlen der letzten Jahre wieder
  • Die lila Kurve zeigt den Anteil an Covid 19 Todesfällen

7. Anteil der Coronaviren zu anderen Atemwegsviren

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19-Pandemie_in_Deutschland

Die schwarze Kurve gibt den Anteil der allgemeinen Atemwegsviren wieder
Die rote Kurve gibt den Anteil an SARS-CoV-2 wieder

Weitere Links:

Die Maßnahmen der Bundesregierung sind ein Diskussionsfeld, das leidenschaftlich besprochen wird.
Das deutsche Netzwerk für evidenzbasierte Medizin beschäftigt sich diesbezüglich sehr intensiv und es lohnt sich deren Einschätzung der Lage ebenfalls zu studieren.

Die derzeit zunehmende Maskenpflicht führt auch zu großen inhaltlichen Diskussionen. Dazu gibt es eine ärztliche Onlinefortbildung mit Fortbildungspunkten des renomierten Thieme-Verlag.
Frau Prof. Kappstein (Virulogin, Hygienebeauftragte und Infektionsepidemiologin) referiert hier über die RKI-Empfehlungen.
Hier können Sie sich ebenfalls fortbilden und erhalten sogar Fortbildungspunkte:
https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/pdf/10.1055/a-1174-6591.pdf


Ich hoffe mit diesen Fakten von renommierten Instituten zur Einschätzung des Coronageschehens beitragen zu können.


Disclaimer:
Neben vielen anderen gesundheitsbedrohenden Faktoren gehören:
Coronaviren, Influenzaviren, Pneumokokken, Streptokokken, Staphylokokken, Noroviren, Adenoviren, Rhinoviren, Salmonellen, Campylobacter, Bornaviren, Borrelien, Botulismuserr., Chlamydien, Denguefieber, Echinococcen, Enteroviren,Gelbfiebererr., Poliomylitiserr, Giardiasis, Gonokokken, Hantaviren, Helicobacter, Hepatitis A B und C, HIV, Kopfläuse, Scabies, Kryptosporen, Legionellen, Leptospiren, Listerien, Treponema pallidum, Malariaerr., Meningokokken, Anthrax, Rotaviren, Hämophilus, RSV, Shigellen, Tuberculosebacillus,Tetanuserr., Typhus, Vibrio cholerae, Oxyuren, Yersinia pestis, Zoonosenerreger je nach Vorbelastung zu den gefährlichen Krankheitserregern und man sollte sich entsprechend schützen.