Dr. med. Jochen Welte


Jochen Welte

 
Als Vater von zwei Jungs und zwei Mädchen und inzwischen Opa,  erlebe ich wie alle Eltern das muntere, facettenreiche Karussell des Familienalltages. Als Kinderarzt bietet dies eine hervorragende  praktische Bewährungsprobe für jegliche medizinische Theorie. So haben sich in meiner Praxis alltagsbewährte, am Kind orientierte Therapien durchgesetzt.

Ausbildung
Schon während des Studiums faszinierten mich ganzheitliche Therapiemodelle, die mir eine  Alternative zur der stark symptomatisch orientierten Schulmedizin boten. Lebendige biologische Zusammenhänge sind auch heute noch mein Hauptinteresse. Nach meinem Studium in Heidelberg  begann ich meine klinisch-medizinische Ausbildung, die ich mit dem Facharzt für Kinderheilkunde 1991 abschloss. Dieser langjährigen Ausbildung verdanke ich mein kinderärztliches Wissen, das ich im Laufe der Jahre durch die bio-logische Vorstellungswelt der Naturheilkunde ausbauen konnte. Seit 1991 arbeite ich als Kinderarzt in eigener Praxis. Seit 2015 arbeite ich mit Frau Dr. Marie Luise Wenz und Frau Dr. Katrin Weidner zusammen.

Naturheilkunde
Die Akupunktur, die ich in Deutschland, Österreich und China erlernen durfte, ergänzte meine klinische Ausbildung.  In den Anfangsjahren meiner kinderärztlichen Ausbildung hatte ich die Möglichkeit die klassische Homöopathie zu erlernen, die auch heute noch ein festes Standbein meiner Behandlungen ist. Später kamen Ausbildungen im Bereich der Diätetik, Phytotherapie, Mikroökologie, Bioresonanz--Therapie, Laser - und Elektroakupunktur dazu.

Praxiszeiten

Jeden Vormittag von   
8.00 Uhr bis 11:30  Uhr

Montag und Dienstag
Nachmittag     
15:00 bis 17:00 Uhr

Mittwoch Nachmittag
keine Sprechstunde

Donnerstag Nachmittag
15:00 bis 18:00 Uhr

Freitag Nachmittag
nach Vereinbarung

Tel 0751 13553

wir sind Mitglied bei
www.MEZIS.de
(mein Essen zahl ich selbst)
eine ärztliche Interessensvertretung
für Pharma(Konzern)-freie Fortbildungen
und
www.correctiv.org
"NullEuro Ärzte"
(Ärzte die keine Zuwendungen
von Pharmafirmen erhalten)